Aktion "Spielend Helfen" - Soester Firmen-Cup 2014
Stolze 3.333,- € hatte im letzten Jahr die Nachfolge des legendären Osthofentor-Pokalturniers für einen "Guten Zweck" eingebracht. Das ermutigte die Organisatoren, dieses so erfolgreiche Tennis-Turnier für Damen- und Herren-Teams auch in diesem Jahr wieder durchzuführen. Bestärkt wurde die aktuelle Planung zusätzlich noch durch die rege Nachfrage der letztjährigen Teilnehmer. Wieviel wird es in diesem Jahr einbringen???


Die Sieger- und Wanderpokale sehen ja schon mal sehr professionell aus, damit könnte man richtig angeben!!!


So langsam trudeln die gemeldeten Spieler auf unserer Tennisanlage ein, bezahlen artig ihre 10 € Startgeld und treffen vielleicht alte Bekannte wieder. Die Stimmung ist gut, man freut sich.
Aus der Startgebühr, den Erlösen aus Anzeigen im Turnierflyer und der Tombola, der Trikotversteigerung sowie direkten "freien" Spenden hoffen wir, für den "guten Zweck"
einen lukrativen Betrag zusammen zu bekommen.
Der sehr ansehnliche Turnierflyer wird sehr gern von den Teilnehmern zur Hand genommen. Einige Exemplare liegen noch im Vereinsheim aus. Selbstverständlich ist er auch online lesbar, einfach auf die Coverseite klicken! Wir legen Ihnen und Euch besonders die Anzeigen unserer Inserenten ans Herz... >>


"So ein Mann, so ein Mann...," möchte man jetzt singen. Schließlich hat ein knackiger, braun gebrannter Tennistrainer nicht wenige Chancen bei den Damen. - Intensiv wird das Turnierheft unter die Lupe genommen und mancher findet sich darin.


Einige studieren den Spielplan und diskutieren miteinander, andere proben noch Taktik und Strategie...


Ein Tässchen Kaffee vorneweg ist immer gut und auch die Turnierleitung hat schon richtig "Spaß inne Backen"!


8 Damen- und 16 Herrendoppel sind gemeldet, unter anderem vom Kreis Soest! - Jetzt ist "Einspielen" angesagt!


Mächtig Druck aufbauen mit einem Drive-Schlag oder blocken wie eine Wand am Netz...


Volleyballer haben die Lufthoheit, auch beim Aufschlag! - Im Alter ist man nicht mehr so spritzig wie früher, aber dafür bestimmt pfiffiger und erfahrener.


Jeder will flach spielen und hoch gewinnen!


Da muss man sich mit seinem Partner gut verstehen, will man geschickt die Freiräume abdecken und den Punkt machen!


Die Spielgruppen sind genau nach Spielstärken eingeteilt, es gibt schöne, kampfbetonte Spiele.


Auch die feschen Damen zeigen, dass sie ein gutes Doppel spielen können...


Das fachkundige Publikum beobachtet intensiv die Ballwechsel. Es könnte ja der nächste Gegner sein...


Hansi, der Bespanner, zeigt sich wieder von der besten "Saite". Das wissen auch die jungen, hübschen Damen, und so hat er jede Menge zu tun.


Warten für Germany auf den nächsten Einsatz! - Fertig vom letzten Einsatz!


In Vertretung des Schirmherrn unseres Turniers, Herrn Bürgermeister Dr. Peter Ruthemeyer, hält Soests Vize-Bürgermeisterin Christiane Mackensen zur Eröffnung eine kurze Ansprache. Sie hebt besonders die Initiative und den Einsatz der STV-Tennisabteilung für den "guten Zweck" hervor, freut sich gemeinsam mit den begünstigten Institutionen über die Spenden und wünscht der Veranstaltung einen guten Verlauf. Vorher hatte unser Vorsitzender Dr. Christian Lange Frau Mackensen begrüßt und einige Worte an die Anwesenden gerichtet. Wir danken artig mit Applaus!!!

Danach heißt es "Antreten zum Gruppenfoto", ganz schön viele Leute...! Dann eben ein Breitformat!


Hier noch einmal die Mitarbeiter der Aids-Hilfe und der Soester Tafel, Frau Mackensen und Dr. Lange im Vordergrund.


Schnell noch einen großen Schluck, denn die zweite Spielrunde beginnt!


Da denkt man an nicht Bestimmtes und hat plötzlich den Loseimer vor der Nase: "Losverkauf für die Tombola!!!" Es rappelt wie verrückt in der Spendendose!


Die Zuschauer auf dem Friedhelm-Wiemer-Damm sind so sehr in die Spiele vertieft, dass sie die heran nahenden dunklen Wolken kaum bemerken.


Mitten in den Spielen fängt es an zu regnen, im Nu rennen die Spieler wie aufgescheuchte Fasanen zum Clubhaus. Die Plätze stehen unter Wasser und bilden eine regionale Seenlandschaft...


Man glaubt es kaum, aber ein sonniges Lächeln kann jedes Unwetter vertreiben. Auf Regen folgt Sonnenschein!


Unsere Jungs von der U18 haben sich als Balljungen, Linienfeger und Platzabzieher angeboten. Jetzt gibt es erstmal was auf die Gabel, denn von nix kommt nix!!! Danke an Euch Strahlemänner!!!


"Na, kriegen wir die Tombola-Gewinne alle in unser Auto?" - "Alles Banane?"


Natürlich gibt es auch Nieten, aber müssen es denn so viele sein?


Unser alter Hase "Wiemus" nutzt die Trockenperiode, um mit einem privaten "Sandsturm" einige Dellen auf den Plätzen auszugleichen...


Man kennt sich schließlich von der Firma und hat endlich mal Zeit zum Erzählen!


Dieser ältere, gut ausehehnde Herr zieht es vor, sich bei einem kühlen Bierchen die Ruhe anzutun, während der jungen Spielerin die Taktik-Vorschläge ihrer Partnerin etwas suspekt erscheinen....


"Hier stehe ich, ich kann nicht anders!" - Bei 7 bis 8 Liter Lungeninhalt entsteht schon mal ein Überdruck, wie man sieht...


Na, was machen denn unsere Gegnerinnen?


Perfektes Ausholen für einen Rückhand-Slice und große Freude über einen Punkt!


Höchste Konzentration am Netz und guter Return von der Grundlinie!!!


Jeder strengt sich nach Kräften an, wächst über sich hinaus und erreicht teilweise 120% Leistung!!!


Lange Ballwechsel machen durstig! Ex und hopp! Lars Rinström!


Ball angucken, fixieren und hypnotisieren! - Man kann auch einen Gewinn-Punkt herbeireden...


Pause! Nun werden je ein BVB- und ein S04-Trikot mit aktuellen Spielerunterschriften versteigert.


Es geht hin und her und der Höchstbieter ist glücklich! - Manch einer wird ohne Ende verwöhnt, das hat auch was für sich! Frau Schuler vom Soester Tierheim passt auf...


Beide Trikots erzielen je einen dreistelligen Euro-Betrag, die Spendenkasse klingelt hörbar!


Das muss jetzt erst schnell auf Facebook oder getwittert werden, oder was auch immer...


"Lächeln ist die angenehmste Art, sich die Zähne zu zeigen!" - "Ich weiß nicht so recht....."


Dank unserer beiden engagierten Tombola-Feen sind die Lose bald verkauft und die Preise können ausgegeben werden.


Es sind derer 100 bei einem Tombola-Gesamtwert von ca. 3000 €.


Schnell sind die Gewinner gefunden, man freut sich über die Gewinne oder tauscht hier und da.


Jetzt ist es aber langsam Zeit für die beiden Final-Spiele!!!


Nach spannenden Spielen stehen die Sieger fest:
v.l. : die Zweitplatzierten bei den Herren Volker Scholz und Axel Berghoff und bei den Damen Kornelia Boyny und Dr. Bettina Linnhoff, daneben die Sieger bei den Damen Irene Czuday und Kristina Schneider und bei den Herren Helle Kastien und Volker Wilmes! Herzlichen Glückwunsch!


Die "eigentlichen Gewinner" sind jedoch Dr. Ulrich Menges von der Aishilfe Soest, Ulrike Schuler vom Tierheim Soest und Michael König von der Soester Tafel mit je einem 1.300,- €-Scheck...! Überall herrscht ehrliche Freude über die Spenden!!!



Durchatmen!!! Wir haben es geschafft! Alle die Mühen und die Arbeit in der 4-monatigen Vorbereitungszeit sind vergessen!
3.900.- €
Das ist schon eine Hausnummer, von der wir nicht zu träumen gewagt hatten. aber wir sind glücklich und froh, das alles für einen guten Zweck gemacht zu haben. Einigkeit unter uns herrscht beim Bier in geselliger Runde darüber, dass im nächsten Jahr zumindest die "3" wieder vorne stehen muss!
Bis dahin Euch allen eine gute Zeit und legt für "SPIELEND HELFEN 2015" schon mal den einen oder anderen Euro an die Seite!
Euer Orgateam Angelika Menges, Hans Kanne, Kurt Ritthoff, Thomas Nübel, Peter Diehl, Friedhelm Wiemer und Willi Grundhöfer!

Zum Bericht des Soester Anzeigers vom 8. Juli 2014




Zur Startseite der STV-Tennisabteilung