+++ GOOD NEWS: AUCH IN 2020 ZAHLEN NEUMITGLIEDER NUR DEN HALBEN JAHRESBEITRAG!!! +++


Spiele-Info > noch keine NEWS! Mitgliedschaft > Zum Soester Turn-Verein von 1862 > Tennis-Bezirk Ruhr-Lippe > Jugendtraining >
Datenschutzerklärung / email: stv-tennis@t-online.de

Der Vorstand der STV-Tennisabteilung hat am 14. März 2020 entschieden, dass aufgrund der sich verschärfenden CORONA-Situation bis auf weiteres ab 16.03.2020 das Jugendtraining eingestellt wird!
Die Betreiber der Soester Tennishalle haben beschlossen, dass die Halle ab Montag, 16. März 2020 auf unbestimmte Zeit geschlossen bleibt!
Der DTB hat am 23. März 2020 angeordnet, bis einschließlich 7. Juni 2020 keinen Spielbetrieb (Turniere, Mannschaften) durchzuführen. Der WTV und seine Bezirke schließen sich dieser Regelung an!

So 05.04.2020
Frühlings-FAMILIEN-FAHRRAD-Tour >>> fällt aus!
So 26.04.2020
11.00 Uhr Saisoneröffnung auf unserer Tennisanlage im Soester Stadtpark >>> ???
Sa 27.06.2020
ab 9.30 Uhr "SPIELEND HELFEN" Soester Firmen-Cup >>> fällt aus!

Vorgestern gedacht, gestern gesacht, heute gemacht!!!

"Ja, jetzt wird wieder in die Hände gespuckt...!" Die beauftragte Firma zur Erstellung unserer Tennisplätze funktionierte tadellos, Originalton Oberbaurat Peter Diehl: "Man glaubt es kaum, die Plätze sind eingestreut, gewässert, gewalzt und die Linien sind gerichtet. Ich könnte mich an diese Fremdvergabe gewöhnen!" Jetzt braucht die Asche noch Zeit und Ruhe, um sich zu setzen und wir brauchen vor allen Dingen die Freigabe durch die Stadt Soest, wenn hoffentlich bald dieser schlimme Virus zurück geht. Drückt mal alle die Daumen!!!


6. März 2020 Jahreshauptversammlung der STV-Tennisabteilung

Überaus erfreulich, dass auch in diesem Jahr wieder sehr viele Mitglieder mit großem Interesse der Einladung zur Jahreshauptversammlung gefolgt waren.


Der Abteilungsvorsitzende Dr. Christian Lange (2.v.l.) begrüßte herzlich die Anwesenden und ehrte mit einer Schweigeminute die verstorbenen Helga Baum, Wolfgang Klute, Kalla Neumann und Friedhelm Wiemer.

Danach wurde aus den verschiedenen Aufgabenbereichen des Vorstandes berichtet:
Sportwart Hartmut Barnhusen sprach über die Erfolge der Mannschaften bei den Meisterschaftsspielen -immerhin sind 3 Mannschaften aufgestiegen-, über die Meldungen für 2020 -immerhin sind 19 Mannschaften eingetragen, auch neuerdings ein Mixed-Team- und über die gute Zusammenarbeit mit dem Jugendtrainer Ingo Naruhn, dem die Kooperation mit der STV-Tennisabteilung viel Spaß macht.
Jugendwart Thomas Rodemann informierte sehr optimistisch über den erfolgreichen Ablauf der Jugend-Stadtmeisterschaften, die im letzen Jahr zum ersten Mal über 3 Wochen "gestreckt" waren. Für dieses Jahr stehen wieder interne Vereinsmeisterschaften an.
Breitensportwartin Angelika Menges sprach wohlwollend über die Aktion "Frauen rocken" und das Jugend-Integrationstraining zusammen mt Mehmet Tavus. Im Frühjahr soll eine Familien-Fahrradtour ins Lippetal mit abendlichem Grillen am Clubhaus stattfinden.
Schatzmeister Michael Quernheim wies im Namen von Geschäftsführerin Barbara Diehl auf die stabile Haushaltslage der Abteilung hin, man schreibt "schwarze Zahlen"! Er verlas auch den Bericht von Haus- und Gerätewart Peter Diehl bezüglich Reparaturen, Arbeitseinsätzen und Neuanschaffungen auf unserer Tennisanlage.
Die moderate Finanzlage der Abteilung wurde auch durch die beiden Kassenprüfer Paul Ramspott und Fried Hautkapp bestätigt, die Versammlung entlastete daraufhin den Vorstand einstimmig!

Ausführlich gab nun Thomas Nübel (Foto oben, 1.v.l.) Aufschluss über die aktuelle Situation der neuen Soester Tennishalle! Er konnte diesbezüglich einige Fragen beantworten, da er als Insider einerseits verantwortlich bei der Stadt Soest arbeitet und andererseits als begeisterter Tennissportler in der Planungsgruppe der Vereine mitwirkt.

Was ist ein Sportverein ohne das Rückgrat ihrer langjährigen treuen Mitglieder, die es verdienen, öffentlich geehrt zu werden!

Auf dem Foto von links haben die Ehrenurkunden erhalten:
- Horst Ludwig Arndt (25 Jahre)
- Helmut Raupach (50 Jahre)
- Francesco Fazio (25 Jahre)
- Renate Enkirch-Fazio (25 Jahre)

Übrigens feiert zum ersten Mal in unserer Abteilung ein Ehepaar gemeinsam dieses Jubiläum! Glückwunsch!
Nicht anwesend war
- Günther Lutzner (50 Jahre)


Als Mannschaft des Jahres wurde unsere Herren-Mannschaft besonders geehrt, die in die Kreisliga aufgestiegen ist mit Christian Zemella, Dominik Werning, Marvin Paschke und Florian Nübel. Das Teamfoto wird seinen Platz finden an der "Wall of Fame"!


Auch der Vorstand musste teilweise gewählt werden und stellte sich anschließend zum Foto (von links):
Pressewart Willi Grundhöfer (Wiederwahl), Sportwart Hartmut Barnhusen (Wiederwahl), Abteilungsleiter Dr. Christian Lange (Wiederwahl), 2. Sportwart Christian Zemella, Breitensportwartin Angelika Menges (Wiederwahl), 2. Vorsitzender Thomas Nübel, Schatzmeister Michael Quernheim, Jugendwart Thomas Rodemann, nicht anwesend waren Geschäftsführerin Barbara Diehl und Haus- und Gerätewart Peter Diehl (beide Wiederwahl). Als neue zweite Kassenprüferin stellte sich Regina Wick zur Verfügung.
Es war ein sehr informativer und harmonischer Abend! Allen eine gesunde und erfolgreiche neue Tennissaison 2020!

Preisskat der Tennisabteilung des STV

"18, 20, 2, 0, 4 - passe!"

So zum Beispiel schallte es am 1. März 2020 wieder laut durch das Vereinsheim der STV-Tennisabteilung im Soester Stadtpark, wo das traditionelle Skatturnier mit insgesamt 18 Teilnehmern, darunter auch erfreulicherweise 2 "Skat-Amazonen", ausgetragen wurde! Eingeladen waren alle Spieler der Soester Tennisvereine und deren Freunde. Gespielt wurden zwei Runden nach der Turnierordnung des DSkV. Das Startgeld betrug 6 €, den Gewinnern winkten diverse Sachpreise. Als gastronomisches "Schmankerl" hatte Clubwirtin Evelyn Maatz zur Stärkung eine deftige Gulaschsuppe gekocht, die von den "Kartenkloppern" gerne verzehrt wurde. Gesiegt haben am Ende:
1. Wilhelm Brinkkötter mit überragenden 2397 Punkten, 2. Gerd Stuckmann mit 1704 Punkten, 3. Manfred Lappe mit 1656 Punkten!
Herzlichen Glückwunsch!!!

26. Januar 2020 Neujahrstreffen im Clubhaus
Bevor man sich generell im Clubhaus um 11 Uhr traf, gedachte eine kleine Gruppe Freiwilliger aus der Tennisabteilung auf dem Soester Osthofenfriedhof ihrem langjährigen Sportwart Friedhelm "Wiemus" Wiemer und legte an seinem Grab ein schönes Blumengesteck nieder. Danach ging es gemeinsam in den Stadtpark.


Bei den eisigen Temperaturen um den Gefrierpunkt benötigte man dort erstmal etwas Warmes und Clubwirtin Evelyn bediente eifrig die fleißige Kaffeemaschine!


Beim köstlichen Käffchen im kuschelig warmen Clubhaus fanden denn auch schon die ersten "Small Talks" statt.


Und so langsam trudelte nun die "Belegschaft" ein und füllte mit über 40 Leuten unser gastliches Haus. Es gab jede Menge zu erzählen, schließlich hatte man sich teilweise im neuen Jahr noch nicht gesehen...


Zeit für die Begrüßung: Unser zweiter Vorsitzender der Tennisabteilung Thomas Nübel (rechts) hieß die gut gelaunte Gesellschaft herzlich willkommen, wünschte allen ein gutes und gesundes neues Tennisjahr und allseits gute Unterhaltung. Sportwart Hartmut Barnhusen (links) stellte kurz die Mannschaftssituation und die anstehenden Spiele vor und gab anschließend das Büfett frei.


Hier hatte Evelyn wieder alle ihre kulinarischen Register gezogen und eine ganz geschmackvolle Gulaschsuppe (mit viel drin) gekocht.


Wer kann da ohne nahrhaften Nachschlag auskommen??? - Kaum einer...


Als beliebte Beilage bediente man sich gern bei schmackhaften Schnittchen mit Käse und Wurst.


"Käse schließt den Magen!" - Besonders gut mit würzigen Weintrauben...


"In guter Gesellschaft schmeckt es am besten!"


Und hernach gab es noch manches prickelnde Pilsken bei Evelyn! Das kann ja nur ein tolles Tennisjahr 2020 werden!!!

Spende der Herren 60/65 an die Soester Tafel

Spielen und Feiern für den "Guten Zweck"!
Schon viel Jahre lang ist das winterliche Grünkohl-Doppelturnier in der Soester Tennishalle eine gute Tradition für das Team der Herren 60/65 der Tennisabteilung des Soester Turnvereins. Hier wird nach zwei Stunden mit interessanten Matches so richtig reingehauen, aber dann am reichlich gedeckten Tisch mit wohlschmeckendem Grünkohl, köstlichen Kartoffeln, leckeren Mettenchen, Kasseler und Bauchfleisch. Danach wird beim Bierchen gefeiert, gesungen und erzählt…. und auch an andere bedürftige Menschen gedacht, die an diesem schönen Erlebnis nicht teilhaben konnten. Die obligatorische Spende für die Soester Tafel ergab stolze 555 Euro, die (v.l.) Peter Diehl, Jürgen Dalheimer und Michael Quernheim kürzlich der Freude strahlenden Koordinatorin Maike Oesterhaus überreichten.

Foto: Willi Grundhöfer

Grünkohl-Turnier der Herren 60/65 am 4. Januar 2020

"Wer sich nicht anständig bewegt, kriegt auch nichts zu essen und zu trinken!" - Das ist für unsere rüstigen Senioren ein echter Ansporn!


Über zwei Stunden pleckt man lockere Döppelkes mit viel Spaß am Spiel! Und nach der verdienten heißen Dusche wartet schon.....


...der leckere Grünkohl mit Börde-Kartoffeln, Bauchfleisch, Mettendchen und Kassler! Der scharfe Senf darf nicht fehlen!


Fast verhungert schaufeln die gestandenen Männer wie die Scheunendrescher das herrliche Mahl in sich hinein!


Unsere liebe Irma hat wieder superlecker gekocht und sorgt immer wieder für deftigen Nachschub.


Statt Senf probiert man auch mal scharfen Sambal! - "Reich mal rüber, das Zeugs!"


Die "westfälische Palme" hat unter anderem viel Vitamin C in sich und ist somit als Gemüse so richtig gesund!


Und zwischendurch gibt es immer mal einen Schnaps vom "roten Kreuz", um neue Ressourcen in den kleinen Bäuchlein zu schaffen.

Nach dem wunderbaren Essen werden noch einige lustige Dönekes erzählt und viele Lieder zu Willis Klampfe gesungen (man achte auf den kreativen "Notenständer"), unter anderem "Lili Marleen", das Lieblingslied unseres kürzlich verstorbenen Kameraden
Kalla Neumann.
Wie in jedem Jahr sammelt man Geld für eine Spende an die Soester Tafel. Es sind stolze
555 Euro
zusammen gekommen, die in Kürze dort überreicht werden. Das war wieder mal ein herrlicher Abend in angenehmer Gesellschaft!


Wir trauern um unser legendäres STV-Tennis-Urgestein Friedhelm "Wiemus" Wiemer
Er starb am Donnerstag, dem 31. Oktober 2019, kurz vor seinem 84. Geburtstag.
Friedhelm Wiemer war über 5 Jahrzehnte lang Sportwart der STV-Tennisabteilung und wurde schon zu seinem 80. Geburtstag zum "Ehren-Sportwart auf Lebenszeit" ernannt. Er hat die frühen Anfänge unserer Abteilung hautnah als Spieler miterlebt und wurde bereits 1958 Sportwart. Bis ins hohe Alter konnte er seine Erlebnisse aus dieser Zeit bis ins Kleinste reproduzieren und für unsere historische Vereinschronik oder Beiträge im Jahresheft mit einbringen.
Doch nicht nur als Spieler machte ihm kaum einer etwas vor, sein Faible waren die Regelkunde und die Organisation. Hier war er unser Spezialist, er kannte alle Tricks und Finessen, um das Beste für "seine" Mannschaften auszuschöpfen.
Genau 50 Jahre lang bis 2012 hat Friedhelm Wiemer das bekannte "Osthofentorpokal-Turnier" organisiert, auch bekannt als das "Möbel-Wiemer-Open". Es war schon ein immenser Kraftakt, ein Tennis-Doppelturnier auf einem so hohen Niveau immer wieder neu zu organisieren. Damit hat er wichtige Soester Sportgeschichte geschrieben.
Die letzten Jahre seines Lebens waren ruhiger, er genoss mit Freude die Gemeinschaft an der Theke im Clubhaus, war aber trotzdem aber immer präsent, wenn seine Hilfe oder sein Rat gebraucht wurde.
Lieber "Wiemus", wir sind Dir sehr, sehr dankbar!
Der Vorstand der STV-Tennisabteilung

Wir sind tiefbetrübt, dass unser Karl "Kalla" Neumann am 7.11. 2019 mit 71 Jahren verstorben ist!
Kalla hat leider das letzte Match gegen seine schwere Krankheit verloren!
Er war lange Jahre fester Bestandteil unserer Tennis-Mannschaft und genoss immer sichtlich die wunderbaren Spiele und das kameradschaftliche Beisammensein. Dabei war er ein drahtiger, sportlicher Typ, der sehr reaktionsschnell agieren konnte.
In unserem Team wurde er geschätzt wegen seiner positiven Einstellung, seiner ansteckenden Fröhlichkeit und seiner verlässlichen Hilfsbereitschaft.
So hat er entscheidend bei wichtigen Arbeiten auf unserer Tennisanlage im Stadtpark mitgeholfen, zum Beispiel bei Dacharbeiten, beim Bau unserer "Hütten" oder als professioneller Bierzapfer beim Sommerfest.
Bei kleinen Feiern blühte "Kumpel" Kalla förmlich auf, das alljährliche Grünkohlessen war für ihn das Highlight innerhalb des Vereins.
Lieber Kalla, es ist so schade, dass Du von uns gegangen bist, Du warst ein richtig Guter!!!
Das Team der Herren 65!


Unsere Tennisplätze und das Clubhaus im November...

Vielen Dank für die Arbeit!

18 gestandene, fleißige Männer haben am 2. November 2019 unsere Tennisanlage winterfest gemacht. Organisiert hat diesen Einsatz wie eh und je unser Haus- und Gerätewart Peter Diehl!!! Jetzt kann der Winter kommen...


Aufstieg der ersten Herren-Mannschaft

Mit einem 8:1 im letzten Spiel gegen Kamen-Methler sind unsere ersten Herren in die Kreisliga aufgestiegen.und haben damit verlustpunktfrei nach 2018 den zweiten Aufstieg geschafft! Herzlichen Glückwunsch!!!!
Folgende Spieler waren im Einsatz (von links): Christian Zemella, Henri Braukhoff, Dominik Werning, Daniel Kossyanchuk, Julius Leicht, Florian Nübel, Peter Hoffmann, Marvin Paschke und Sven Bleilefens (nicht auf dem Foto).

Im zweiten Herren-4er-Team spielten Dominik Werning, Philipp Kopitz, Marvin Paschke, Daniel Kossyanchuk, Niko Thomanek und Michael Kynast.

Frauenabend mit "abrocken"!
Am Samstag, dem 14. September wurde es richtig laut im Vereinsheim: Disco und Tanzen mit fetziger Musik und ausgelassener fröhlicher Partystimmung nur für weibliche Gäste waren das Programm. Wie man sieht, hat es allen viel Spaß gemacht! Vielen Dank an den DJ Uli!!!

Gut gespielt, Jungs!

Unsere U12 I mit Rustan, Florian, Pius, Frederik und Julius
Eine durchwachsende Saison spielte unsere U12 in der Kreisliga. Gegen die mit Turnierspielern gespickten Mannschaften von TuS Hamm, BW Soest und BW Ahlen schlug man sich tapfer, es konnten aber erwartungsgemäß keine Punkte eingefahren werden. Besser sah es gegen die Teams aus Welver und Oelde (TC und BW) aus, so dass am Ende ein respektabeler 4. Platz heraussprang. Bis auf Frederik, der in die U15 wechselt, bleibt die Mannschaft so bestehen, so dass das Team in der nächsten Saison vielleicht um die Meisterschaft mitspielen kann.

So seh'n Sieger aus....! Aufstiegsfeier der Herren 65

"Hoch die Tassen!" - So hieß es am Freitag, dem 13. September 2019 vor dem Clubhaus! Mit leckerem Essen und einem von der Abteilung spendierten 30-Liter-Fass Bier wurde der Aufstieg der Herren 65 von der Kreisklasse in die Kreisliga gebührend gefeiert. Das ist wahrlich kein Quantensprung, aber immerhin, man freut sich miteinander auch über kleine Erfolge! Schön, dass auch einige Tennisfreunde aus dem engen Freundeskreis intensiv mitgefeiert haben!!! Von dem Fässchen blieb auf jeden Fall kein Tröpfchen über....

NEWS...

Aufstieg der Herren 65!

Was für ein Krimi in den Einzeln! Unsere 65er benötigten gegen TC Bockum-Hövel 1 "nur" ein Remis im Endergebnis, da der direkte Vergleich bei Punktegleichstand zu unseren Gunsten war. Jürgen und Michael hatten bereits gewonnen, jetzt kam es im letzten Einzel auf Willi an. Es fing mit 2:6 nicht berauschend an, aber er kämpfte sich im zweiten Satz mit 6:3 in den Match-Tiebreak. Dort führte Gegner Rolf schon mit 9:8 und hatte den Matchball! Doch mit Publikumshilfe, Konzentration und Nervenstärke schaffte Willi noch das 11:9 zum 3:3 Endresultat und den Aufstieg in die Kreisliga, der natürlich gebührend gefeiert wurde. In den Doppeln gab es kaum Chancen...
V.l.n.r.: Kalla Neumann, Willi Grundhöfer, Jürgen Dalheimer, Günther Wick, Ferdi Stich, Gerd Meier-Böke, Paul Ramspott, Michael Quernheim (beide Wahlspieler der He60) und Branko Kavnik! Herzlichen Glückwunsch!!!

Unsere Zukunftshoffnungen...
...sind die vielen Tennis-Kids, die von der hervorragenden Arbeit unseres Jugend-Trainers Ingo Naruhn enorm profitieren. Zwei von ihnen,
Nala Hoffmann (8) und Leonard Königs (7) hatten kürzlich ein Heimspiel gegen unsere Nachbarn von Blau-Weiß Soest.
Nala Leonard
Leider haben beide ihr Einzel und das Doppel verloren! Egal, aller Anfang ist schwer, nur immer nach vorne schauen...
Nala und Leonard spielen in der gemischten U10 Midcourt Gruppe 314 WE und mischen bei den älteren Kindern (bis 10 Jahre) schon gehörig mit.

Midcourt bedeutet, dass der Spielbereich neu auf 10 x 6,4 m² markiert und die Netzhöhe in der Mitte auf 0,8 m reduziert wird. Die gelben Markierungen sind entsprechend verteilt, die Zwischenräume werden mit dem Linienbesen gezogen. Beim Doppel verbreitert sich das Feld bis zu den normalen weißen Einzellinien.
Da die Kinder beim Zählen und bei der Spielorganisation Hilfe benötigen, sind dafür immer nette Eltern zur Stelle. Vielen Dank!!!
Erstaunlich, wie die Kleinen ihre Bewegungsabläufe schon im Griff haben, das sieht sehr gut aus...

"Power-Putz-Projekt"

Auch unsere Damen Renate, Angelika, Jutta, Bettina, Cornelia und Christiane haben mit vereinten Kräften und guiter Laune mitgeholfen, unser Clubhaus wieder auf Hochglanz zu bringen! Vielen Dank!!!





"Jede Spende hilft!!!"
Selbstverständlich ist es möglich, auch außerhalb unseres "Spielend-Helfen"-Turniers gegen eine reaktionsschnelle Quittung für den "Guten Zweck" "frei" zu spenden, und zwar unter:

Konto-Name "STV"
IBAN DE32 4145 0075 0000 0929 32
bei der Sparkasse Soest
Stichwort: SPIELEND HELFEN, SOESTER FIRMEN-CUP

Fast wie im Urlaub...

...fühlt man sich im Sommer auf unserer Tennisanlage im Soester Stadtpark! Nach dem Training sitzen die Cracks -wie hier die munteren Herren 60/65- in geselliger Runde bei erfrischenden Getränken zusammen und genießen die herrliche Atmosphäre im
"schönsten Biergarten von Soest"
!

Sponsoring...

Wir bedanken uns ganz herzlich, auch im Namen von Anna-Marie bei der Soester Firma "Möbel Wiemer" für die tatkräftige Unterstützung unserer Tennisabteilung!!!

Manchmal ist es Zufall, wenn in einem Verein wie bei uns ungeahnte Fähigkeiten zutage treten! Anita Ludwig schreibt zum Beispiel insgeheim für sich kleine Tennis-Gedichte und hat hier mal eins für alle zum Lesen frei gegeben...

Unsere vier STV-Hobby-Damen beim Fed-Cup in Leipzig...
...wären wohl besser gegen die Schweiz eingewechselt worden, dann hätte das Ergebnis bestimmt anders ausgesehen! So blieb es denn beim anfeuernden "Schlachten bummeln", und dabei den Namen unserer Heimatstadt Soest in der großen weiten Welt noch berühmter zu machen...



Das ist unsere Zukunft!!!

Was so ein versprochenes Eis nicht alles bewirken kann:
zum Fototermin der Jugendspieler waren fast 60 Kids und Teenies erschienen und hatten beste Laune,
wie man sieht! Das ist unser Potential, welches ganz gewissenhaft gehegt und gepflegt werden muss!!!

Unter unserem Trainer Ingo Naruhn wachsen wahrhaft viel versprechende Tennistalente heran wie
Nick, Valentin und Nils
! Jungs, bleibt unbedingt am Ball!!!


Die Tennisspielerinnen und -spieler des Soester TV beteiligen sich gern an Turnieren für einen guten Zweck und erspielen ansehnliche Spendenbeträge für gemeinnützige Institutionen wie bei Hui-a khoe!!














Der STV ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden! Impressum >